Über mich

Vorname: Stefan
Name: Rogentin
Beruf: Skirennfahrer
Kader: B-Kader Swissski
Wohnort: Lenzerheide
Geburtstag: 16.05.1994
Skiclub: Lenzerheide/Valbella

Seit 16 Jahren übe ich mit viel Leidenschaft und grosser Freude den Alpinen Skirennsport aus. Nach den ersten bescheidenen Versuchen im zarten Alter von 2 ½ Jahren entwickelte sich sehr schnell eine grosse Begeisterung zum Skisport. Als Mitglied des Skiclubs Lenzerheide/Valbella trainierte ich fleissig und zielgerichtet. Besonders auf die Skirennen freute ich mich sehr und das Podest war schon damals mein grosses Ziel. Nach spannenden, herausfordernden und lehrreichen Jahren wurde ich bereits mit 13 Jahren ins Kader der Trainingszelle Mittelbünden aufgenommen. Zwei Jahre später kam die Selektion in den Bündner Skiverband und mit 16 die Aufnahme in das Nationale Leistungszentrum Ost.

Um meine sportlichen- und beruflichen Ziele erreichen zu können, entschied ich mich für die Sportler-KV-Lehre bei der SSTH Handels- und Tourismusfachschule in Passugg. Durch die Ausdehnung der Ausbildung von drei auf vier Jahre wurde zusätzlicher Freiraum für das Training geschaffen. 2014 konnte ich meinen kaufmännischen Fachausweis E-Profil entgegennehmen. Die kaufmännische Berufsmatura M-Profil absolvierte ich im 2014/2015 an der Wirtschaftsschule Chur. Trotz der Doppelbelastung, Ausbildung/Sport, gelang es mir meine sportlichen Leistungen wesentlich zu verbessern. So selektionierte ich mich im April 2015 fürs C-Kader. Ein Jahr später erfolgte die Bestätigung mit dem Aufstieg ins B-Kader von Swissski sowie die Einteilung in die Spitzensportförderung der Schweizer Armee.

Meine grössten Erfolge feierte ich in der Saison 2016/2017 mit dem zweiten Rang der Europacup-Gesamtwertung und dem Gewinn der Disziplinenwertung der Alpinen Kombination im Europacup sowie zwei Einsätze im Weltcup (Riesenslalom, Val d’Isère und Super-G, Santa Caterina). Der Sieg der Disziplinenwertung AC im Europacup sichert mir zudem einen fixen Startplatz in allen Alpinen Kombinationsrennen in der Weltcup-Saison 2017/2018.

Weiter Highlights waren der zweite Rang im Super-G und der zweite Rang in der Alpinen Kombination der Elite Schweizermeisterschaften in Davos.

Das umfangreiche Training hat sich gelohnt – die Richtung stimmt. Mit harter Arbeit, Fleiss, Leidenschaft und auch etwas Wettkampfglück hoffe ich, nächste Saison auch im Weltcup erstmals Punkte zu sammeln.

 

Meine grössten Erfolge

WELTCUP
-Riesenslalom in Val d’Isère, 4. Dezember 2016
-Super-G in Santa Caterina, 27. Dezember 2016

EUROPACUP
Auf der zweithöchsten Stufe des Alpinen Skirennsports feierte ich in meiner ersten Europacup-Saison am 5. Januar 2016 mit dem dritten Rang im Super-G im Sarntal mein erstes Podest. In der Saison 2016/2017 folgten weitere 5 Podestplätze (3 x 2. Rang / 2 x 3. Rang) und somit meine bisher besten Saisonergebnisse:

2. Rang in der EC Gesamtwertung mit 691 Punkten
1. Rang in der Disziplinenwertung Alpine Kombination / Fixplatz im WC 2017/2018
4. Rang in der Disziplinenwertung Abfahrt
6. Rang in der Disziplinenwertung Super G

ELITE SCHWEIZERMEISTERSCHAFTEN
2. Rang im Super-G in Davos, 7. April 2017
2. Rang in der Alpinen Kombination in Davos, 7. April 2017

FIS-RENNEN
Im Dezember 2009 fuhr ich mein erstes FIS-Rennen und kann bis heute auf 22 FIS-Podestplätze zurückblicken: 8 x Sieger, 6 x  Zweiter- und 8 x Dritter.

 

DANK
Nur dank der langjährigen Unterstützung meines engsten familiären Umfeldes, den Ausrüstern, den Sponsoren sowie den Gönnern ist es mir möglich, meine sportlichen Ziele zu verfolgen und zu verwirklichen. Allen, die mich unterstützen, danke ich von ganzem Herzen.