Tag der offenen Tür der Skifabrik von Stöckli in Malters

Am Samstag, 30. September 2017 fand in Malters im Kanton Luzern der Tag der offenen Tür von meinem Partner Stöckli statt. Das Interesse für die Pressekonferenz mit SRF Sportmoderator Jann Billeter und den Stöckli-Athleten sowie die Besichtigung der Skimanufaktur von Stöckli war imens. Ein eben so grosser Erfolg war auch die Autogrammstunde mit den Stöckli-Ski-Cracks aus Ski Alpin und Skicross. Besonders überraschte mich das Foto in der Fertigungshalle, welches während meinem ersten Weltcuprennen in Val d’Isère aufgenommen wurde.

Impressionen aus meiner Vorbereitung in Zermatt

Entlassung aus der Rekrutenschule

Nach 13 Wochen in Magglingen und 5 Wochen in Lyss habe ich am Freitag, 14. Juli 2017 die Rekrutenschule beendet. Dank der Spitzensportförderung der Schweizer Armee konnte ich die Rekrutenschule als Spitzensport Soldat absolvieren und von den topmodernen Trainingsanlagen des Bundesamt für Sport BASPO profitieren. In wenigen Tagen beginnt bereits wieder das Training auf den Skis in Zermatt. Ich freue bereits jetzt sehr wieder auf den Skiern zu stehen.

Konditionswoche in Giverola (ESP)

Das Konditraining für die kommende Saison läuft bereits wieder auf Hochtouren. In der vergangenen Woche verbrachte ich mit dem neuen Team 6 Tage in Giverola, ca. 1h Busfahrt von Barcelona entfernt. In Giverola arbeiteten wir an unserer Ausdauer. Insgesamt absolvierten wir über 16 Stunden Ausdauertraining.

Abschluss Saison 2016/2017

Mit den beiden FIS-Riesenslalomrennen vom Donnerstag, 13. April 2017 in Zinal und einem letzten Podestplatz habe ich die Saison 2016/2017 erfolgreich abgeschlossen. Besonders positiv in Erinnerung bleiben mir nebst dem Europacup auch die Elite Schweizermeisterschaften in Davos. Mit dem zweiten Rang im Super-G sowie dem zweiten Rang in der Alpinen Kombination wurde ich am 7. April 2017 zweifacher Vize-Schweizermeister. In der Alpinen Kombination klassierte ich mich mit einem Rückstand von +0.41 Sekunden direkt hinter dem amtierenden Weltmeister dieser Disziplin.

Europacup-Saison geht zu Ende

Nach 26 Europacup-Rennen geht in Innichen (ITA) eine erfolgreiche Europacup-Saison zu Ende. Der erste Platz in der Alpinen Kombinationswertung, der zweite Platz in der Gesamtwertung sowie Europacup-Punkte in allen 5 Disziplinen. Mit dem Sieg in der Wertung der Alpinen Kombination habe ich mir für nächstes Jahr einen Fixplatz im Weltcup für die Kombinationsrennen gesichert. Besonders stolz bin ich auf die gesammelten Europacup-Punkte in allen 5 Disziplinen. Damit bin ich der einzige, der im Europacup in der Saison 2016/2017 in allen Disziplinen Punkte sammeln konnte.

Weitere Erfolge im Europacup in Meribel

In Meribel (FRA) fanden während 5 Tagen 4 Europacup-Rennen statt. Bei dem Super-G vom 23. Januar 2017, welcher zugleich das erste Rennen war, fuhr ich auf dem dritten Rang. Bei der Alpinen Kombination gelang es mir leider nicht die gute Ausgangslage zu verwerten, womit ich das Rennen auf dem 16. Rang beendete. Nach einem kleinen Rückschlag erzielte ich in der Abfahrt vom 27. Januar 2017 den zweiten Rang. Dieses Podest war für mich das dritte Europacup-Podest in der Saison 2016/2017

Erstes Europacup-Podest der Saison

Am 7. Januar 2017 konnte ich in Wengen mein erstes Europacup-Podest feiern. Bei fantastischen Verhältnissen konnte am 6. Januar 2017 der erste Super-G auf der Lauberhorn-Strecke ausgetragen werden. Im ersten Super-G von Wengen belegte ich den siebten Rang. Auf das zweite Rennen konnte ich mich steigern und belegte schlussendlich hinter Maria Tasse (ITA) und Thomas Biesemeyer (USA) den dritten Rang.

Weiterer Weltcup-Einsatz

 

Nach meinem Weltcup-Debut am 4. Dezember 2016 in Val d’Isère bestritt ich am 27. Dezember 2016 mein zweites Weltcup-Rennen in Santa Caterina. Meine erste Fahrt in einem Weltcup-Super-G von Santa Caterina sieht ihr im obererwähnten Video.

Erster Weltcup-Einsatz

VAL D ISERE,FRANCE,04.DEC.16 - ALPINE SKIING - FIS World Cup Val D Isere, giant slalom, men. Image shows Stefan Rogentin (SUI). Keywords: Stoeckli. Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Am Sonntag, 4. Dezember 2016 hatte ich meinen ersten Weltcup-Einsatz im Riesenslalom von Val d’Isère. Das Rennen verlief leider nicht nach Wunsch, dennoch bin ich mit dem Renneinsatz, den absolvierten Abfahrtstrainings sowie den neuen Erfahrung auf der Oreiller-Killy Piste zufrieden.

Amerika-Trip

img_4775

Einen kleinen Einblick zu meinem Abenteuer in Amerika gibt es jetzt auf Ski-Online. Viel Spass bei meinem ersten Blogbeitrag.

Sporthilfe

Die Stiftung Schweizer Sporthilfe unterstützt mich mit einem grosszügigen Sporthilfe-Förderbeitrag. Dank Sponsoren, Gönnern sowie Partnern ist es mir möglich, meine sportlichen Ziele zu verfolgen. Werden jetzt auch Sie Sporthilfe-Mitglied und Teil meines Teams auf Sporthilfe.ch

Saisonvorbereitung

unadjustednonraw_thumb_262f

In den vergangenen vier Monaten verbrachten wir rund 33 intensive Trainingstage in Zermatt und Saas-Fee. Weitere Trainingseinheiten folgen auf den Gletschern in Sölden (AUT), im Pitztal(AUT) sowie auf der Diavolezza (SUI), bevor Anfangs November weitere Trainings in Zinal (Wallis) geplant sind.

Wakeboarding Lenzerheide

Wake-boarding in Lenzerheide

Nach strengen Skitrainings in den vergangenen Wochen in Saas-Fee und Zermatt, versuchte ich mich am Wochenende am neuen Wakeboard-Lift in der Lenzerheide. Es hat mir viel Freude bereitet und ist sehr empfehlenswert.

Herzlich Willkommen

Ich freue mich, euch meine neue Website präsentieren zu dürfen und euch willkommen zu heissen. Zusammen mit der deep AG arbeitete ich in den letzten Monaten an meiner persönlichen Website, um meine Erlebnisse mit euch teilen zu können. Ich hoffe sie gefällt euch.